Sonntag, 12. Februar 2017

Gewebte Stola aus Adventskalenderwolle


Mal wieder ein kleines Lebenszeichen ((-:
In der Gruppe der Wollverwandler gab es im letzten Advent wieder einen Spinnfaseradventkalender
Ich habe meine Fasern gesammelt dann mehrfach geteilt in einen großen Korb gelegt und wahllos wie es kam versponnen
 und zweifach miteinander verzwirnt. 



Das fertige Garn durfte auf meinen Webstuhl, der seit Weihnachten mein Zimmer füllt und hier nun das fertige Ergebnis. Das farbige Garn kommt in der Leinwandbindung schön zur Geltung und mit dem einfachen Muster hatten der Webstuhl und ich auch Gelegenheit uns ein bisschen kennen zu  lernen.





 Die fertige Stola ist 72 cm breit und hat eine Länge von 208 cm ohne Fransen. Genau richtig um sich  schön ein zu kuscheln. verarbeitet habe ich ca 450g Wolle mit einer Lauflänge von ca 300m auf 100g.
Ich habe 340 , ca 3 m lange Kettfäden  gespannt und einzeln  in ein 40/10 er Ried gezogen. Die nach Fibronacci verteilten dicken Fäden sind übrigens vom Adventskalender 2015. Richtig lange habe ich für die fransen gebraucht mit der Hand immer zwei mal  zwei Fäden zu einer Fransen verdreht, das braucht schon seine Zeit und ich muss  ir dringend mal sie dafür zu kaufenden Hilfsmittel ansehen ((-:

Kommentare:

  1. Richtig schön geworden liebe Gaby,wenn wir uns sehen musst du unbedingt die Stola mitbringen
    Lg Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön! Wenn ich das so sehe, möchte ich am liebsten auch spinnen und weben können...

    AntwortenLöschen
  3. Wow,wie Klasse das Tuch aussieht.
    Lieben Gruß,Sabine

    AntwortenLöschen
  4. ich bewundere ja immer deine Zauberkünste.
    Du hast wirklich ein Händchen für schöne Farbzusammenstellungen und immer wieder entsteht zauberhaftes.
    LG Britta

    AntwortenLöschen