Dienstag, 15. März 2016

Stiftemappe

Damit die gekauften Zeichenstifte und ihr Drumrum nicht durch die Gegend purzeln, habe ich flott eine Mappe aus Snappap, Filz und Gummiband genäht. Mal sehen wie sie sich bewährt.

Das zweite Foto will sich mal wieder nicht richtig plazieren lassen, aber ihr könnt auch so meine Inneninteilung sehen . Eine kreative Woche noch. Im Ruhrgebiet steh ab morgen die Creativa an.
Der Beitrag wandert jetzt erstmal zum Creadienstaghttp://www.creadienstag.de/

Kommentare:

  1. sieht klasse aus und die innenaufteilung scheint perfekt zu sein

    AntwortenLöschen
  2. schön und praktisch, mit perfektem Innenleben.
    Lg Britta

    AntwortenLöschen
  3. mit der praktischen Mappe, fällt das Ordnung halten bestimmt nicht schwer. Ich überlege Label auf Snapap zu sticken, macht das wohl Sinn?

    Liebe Grüße Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Stichbild darf nicht zu dicht sein, sonst stanzt du aus, aber die Label auf den heutigen Jeans sind z.b. auch aus dem Material und meist nicht mehr aus Leder.
      Finde das Material toll habe...wurde immer zu dringend gebraucht schon ein paar Handyhüllen étc damit gemacht, hat es alles nicht in dem Blog geschafft, wurde immer zu fringend gebraucht LG G

      Löschen
  4. Schön, praktisch und so fällt das Ordnung halten sicher viel einfacher.

    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. oh, das ist ja praktisch, kein durcheinander mehr und "wo hab ich denn nur....". dieses snappap wird immer interessanter, irgendwann muss ich das auch mal probieren.
    glg
    molli

    AntwortenLöschen
  6. das ist ja toll geworden, ich muss sowas auch noch mal irgendwann nähen für die ganzen stifte hier.
    lg stefie

    AntwortenLöschen