Donnerstag, 14. Januar 2016

Erste Werke des neuen Jahres

Das neue Jahr und sein Alltag haben mich schon wieder voll im Griff. Ich hoffe den Blog mit etwas mehr Beiträgen füllen zu können als im letzten Jahr und starte mal  mit einem ersten Teil meiner guten Vorsätze, nämlich Ufo's und Flickberg verringern.
Dazu gehören auch meine Wollsocken. 
Ein Teil hatte leider aufgrund von erhöhtem Lieblingssockenzugriff löchrige Stellen, die sind behoben und ich habe über den Jahreswechsel hoffentlich ein neues Lieblingspaar gestrickt. Jetzt dümpeln hier noch zwei angefangene Paare rum und harren auf ihre Fertigstellung. Drückt mir die Daumen....gerade der zweite Socken hat es bei mir immer sehr schwer ((-:


Da die Strümpfe für mich sind, dürfen sie zu Rums, auch wenn sie nicht besonders "kreativ" sind (-:

Kommentare:

  1. shakar du schaffst das. ich finde das immer wieder faszinierend, was man mit so vielen nadeln zaubern kann!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  2. daumen sind gedrückt!!! du schaffst das

    AntwortenLöschen
  3. Mich faziniert Sockenstricken ja auch immer wieder auf´s neue.
    Beim letzten Nähtreffen hat jemand mit 2 Nadeln Socken gestrickt, 1x hoch 1x runter oder umgekehrt. Aber wie auch immer, meine Händen möchten ja nicht stricken.
    LG Britta

    AntwortenLöschen
  4. schön ich hab auch so viele socken mit löcher gehabt. es müssen mal neue her, mama strickt ja immer fleissig.
    lg stefie

    AntwortenLöschen