Donnerstag, 15. September 2016

Bandersnatch

Meine Freundin Anna hatte eine sehr schöne Idee für ein Tuch, 



dessen Muster ihr frei bei ravelry herunterladen könnt.  Damit man sehen kann, wie variabel es ist, hat sie bei den Wollverwandlern gefragt, ob es eventuell einige nachstricken möchten und das möglichst auch mit anderen Garnen
Ich habe Lace-Garn, handgesponnenes und einen Dibadu Funnies Strang in Sockenwollstärke verwendet, jeweils 100g so dass das fertige Tuch 300g schwer ist.

Begonnen habe ich wie im Muster angegeben.

Mein erstes Garn war die Punta Lace…nachdem ich ca 30 g von dieser glatt rechts verstrickt hatte, habe ich ein Lace Muster aus dem Buch Shetland Lace eingestickt, größere Rauten.. in der Form, die ja auch der Bandersnatch hat, ich habe einmal die Rapporthöhe gestrickt und danach zehn Reihen glatt rechts….


Dann habe ich das handgefärbte und gesponnene Garn benutzt. Um den Übergang fließender zu gestalten, habe ich immer eine Runde von dem Lace Garn und eine Runde von dem gesponnen Garn gestrickt. 

Stukturiert  habe ich diesen Abschnitt mit kraus rechts Rippen und Lochreihen. Dann kamen wieder glatt rechts Runden Punta Lace.

Mit den letzten 25 g der Punta Lace und dem Dibadu Funnies Strang habe ich dann den Abschluss des Tuches und die eingestrickten “snatches” gemacht, auch hier habe ich wieder für den Übergang jeweils eine Runde von jeder Farbe benutzt. In den Snatches taucht ein kleineres Rautenlochmuster auf und zum Abschluss habe ich 8 Reihen kraus rechts mit dem Dibadu Garn gestrickt. Beim Abketten habe ich an den Snatches unterschiedlich lange Fransen gearbeitet, siehe Detailfotos


Die fertigen Maße sind ca 2,10 m mal 1,10 m.

und da heute ja Donnerstag ist, darf mein "Snatchy" zu Rums

Donnerstag, 9. Juni 2016

Line - eIn Pullover

Im April habe ich einen néuen Pulli angestrickt. Es wat ein Teststrick für eine italienische Designerin. Verwendet habe ich selbstgefärbte Wolle und in den letzen acht Wochen dann auch fleißig gestrickt, denn die kleinen Zweierzöpfe und das Lacemuster auf dem Arm und in der Pullovermitte erforderten doch ein bisschen Zeit. Aber Bilder sagen ja bekanntlich mehr als Worte also hier einen ganzen Schwung davon.

 Ich habe meine letzten Armreihen am Sonntag beim Nähtreff fertig gestellt und so gleich auch noch zwei weitere Models für den Pullover gewinnen können und dann aber ganz schön Überredungskunst gebraucht um ihn auch wieder zurück zu bekommen ((-:

Da dieses gute Stück aber ganz für mch alleine ist darf dieser Post mal wieder zu Rums

Donnerstag, 2. Juni 2016

Endlich abgewebt

Mein erstes Webexperiment auf dem 4 schäftigen Kontermarsch ist abgeschlossen und ich habe einiges gelernt.

In meinem vorletzten Post habe ich euch ja auch das erste angewebte und die dazugehörige Webpatróne gezeigt, nur leider erwies sich nach den ersten 50 cm, dass ich die Fadendichte für dieses ausgesuchte Muster nicht richtig gewählt hatte. Beim Aufwickeln des Webstückes auf den Warenbaum verzog sich der Schuss. Meine Patrone hatte zu wenig Bindepunkte für die gewählte Kettfadendichte.

Kein Beinbruch, 60 cm zurückgewebt....grrrrrr.

Und beschlossen, dass ich keine Lust habe die Kette erneut durch den Webkamm zu ziehen. Die Tritte neu an die Schäfte anzubinden erschien mir (und ist) erheblich einfacher. und so ein bisschen weben im Saori Stil ist doch auch nett und lehrt den Umgang mit dem Webstuhl.
Also habe ich mir in meiner Spinnwollkiste noch zwei passende Knäuel gesucht und frei nach Lust und Laune losgelegt.

Meine drei Meter Kette haben nun einen 2,30 m langen und 31 cm breiten relativ festen Wollstoff ergeben, den ich zu einer großen und einer oder mehreren kleinen Taschen verarbeiten kann.
Aber schaut selbst hier die Bilder des fertigen Stoffes.



und da das aufgrund des ganzen creativen Zeitaufwandes nur was für mich werden kann darf der Post zu RUMS

Mittwoch, 1. Juni 2016

Fotonachlese vom Spinntreffen im Mai

Fotonachlese vom Spinntreffen im Mai
Der Raum der Begegnung im Gemeindezentrum war gut gefüllt mit Spinnern, Spinnfutter und leckerem Essen und es war wie immer so schön. 

Wir hatten Besuch aus Holland Marianne und ihr Mann Ari haben uns mit vielen Säcken toller Rohwolle, aber auch mit gefärbten Locken, Mohair und diversen kadierten  Batts besucht.
Das Wetter war sonnig, so dass einige Spinner sich nach draußen verzogen haben 


und ein weiteres Schmankerl war der Besuch von Randi von Wolle Ma Stricke  , die eine wunderbare Jacke dabei hatte. 

Montag, 25. April 2016

Warum es hier gerade ein bisschen ruhig ist

Nun ja erst mal hatte ich Ferien und außer vielen schönen Sachen habe ich in meinem Zimmer ganz gewaltig geräumt, damit ich Platz habe um so etwas aufzustellen
Das hier ist ein netter Weise von einer Spinnfreundin ausgeliehener vierschäftiger Kontermarschwebstuhl der Firma Marquardsen
und ich habe jetzt eine Woche gepuzzelt und Schnüre verbunden, damit all die Teilchen auch ihrer Funktion, dem Weben nachkommen können.
Sollte das Ganze mir dann wirklich soviel Spaß machen wie gedacht, dann werde ich mir im Herbst wohl einen eigenen zulegen aber bis dahin spiele ich erstmal ein wenig hier mit ((-:

Freitag, 1. April 2016

Lynne Watterson Fair Isle stricken

Schon länger habe ich euch keine neuen Bücher mehr vorgestellt

Ich habe ein Strickbuch für euch. Fair Isle stricken ist eine fazinierende Stricktechnik und in dem Buch werden Grundlagen Muster und Strickprojekte vorgestellt
In 28 Lektionen erläuert die Autorin die Stricktechnik und  die elf Projekte und die vorgestellten Muster sind in die Lektionen eingeflochten. Bis Lektion zehn werden dabei wirklich Strickgrundkenntnisse in übersichtlichen Zeichnungen und Bildern vermittelt und erst dann steigt man in das eigentliche Fair Isle stricken ein. Die vorgestellten 62 Muster bilden einen schönen Musterfundus und die gezeigten Projekte verlocken zum Starten eines neuen Strickprojektes. Gezeigt wird in dem Buch allerdings nur das Stricken in Reihen, auf  das Fair Isle stricken in Runden mit Steek wird nicht eingegangen. Die abschließenden Lektionen beschäftigen sich mit dem Fertigstellen der Fait Isle Strickteile.
Einen weiteren Einblick in das Buch bietet euch auch die Leseprobe auf der Seite des Stiebner Verlages und ich habe euch noch ein paar willkürlich herausgegriffene Bilder gemacht.
Ich freue mich, dass ich nun einen weiteren Grundstock an Fair Isle Mustern habe.






Mir gefällt der Aufbau des Buches, dadurch ist es
anfängertauglich und  die Mustersammlung und die Projekte machen es auch für Fortgeschrittene interessant
 

Dienstag, 15. März 2016

Stiftemappe

Damit die gekauften Zeichenstifte und ihr Drumrum nicht durch die Gegend purzeln, habe ich flott eine Mappe aus Snappap, Filz und Gummiband genäht. Mal sehen wie sie sich bewährt.

Das zweite Foto will sich mal wieder nicht richtig plazieren lassen, aber ihr könnt auch so meine Inneninteilung sehen . Eine kreative Woche noch. Im Ruhrgebiet steh ab morgen die Creativa an.
Der Beitrag wandert jetzt erstmal zum Creadienstaghttp://www.creadienstag.de/

Samstag, 13. Februar 2016

Strickprojekttasche

Für eine liebe Freundin habe ich diese Strickprojekttasche heute genäht. Schön geräumig, so dass auch ein größeres Strickteil darin Platz findet. Das Stickmuster habe ich selbst erstellt geht bei so netten Sprüchen ja recht einfach. Ein bisschen versponnene Wolle hat auch ihren Platz auf der Tasche gefunden, also schön ein paar Hobbys vereint (-:


EIn schönes Restwochenende wünsche ich euch

Donnerstag, 21. Januar 2016

Färbenachschub und ein Pulli

Grad eben komme ich heim und finde ein kleines Paket mit Färbenachschub auf meiner Küchenbank vor, zwar muss ich teilen, wir Wollverwandler sind Sammelbesteller...
schließlich wollen wir alle W O L L E
aber es hat was so " kleine" Mengen auf einem Haufen zu haben ...strahl...
Bestellt haben wir beim Wollschaaarf 
Unsere Pantoffelschnecke hat  uns schon im Dezember die Nase lang gemacht mit den schönen Fasern aus dem Wollschaaarf Adventskalender und beim Spinntreffen letzten Samstag mit dem Pencil-Roving Merino/Leinen-Mix. Da gab es dann kein Halten mehr und ich hab jetzt hier den Salat- äh -die Fasern

 Am WE steht erst mal ein Familientreffen an, aber dann....
und damit ihr sehen könnt was aus so weißen Fasern werden kann, hier ein Foto von meinem neuesten Pullover geschossen, auch an besagtem Spinnsamstag
Nach der Anleitung Enchanted Mesa von Stephen West
Gefärbt habe ich  Blueface Leicester und Seide mit Blau Grün und Türkistönen, es waren insgesamt 500g, dreifach verzwirnt.
und da der größte Teil der Fasern und der Pulli für mich sind kann der Post doch heute glatt noch zu RUMS

Freitag, 15. Januar 2016

Freutag

Eine gute Bekannte aus meinem Aqua Fit Kurs schwört auf ihre Himalaya Sakzwärmekissen. Aber wie auch bei Dinkel- oder Kirschkernkissen verfärbt sich durch den Gebrauch die helle Außenhülle. Sie wünschte sich einen Bezug und ich bin jetzt auch stolze Besitzerin eines ebensolchen Salzkissens, das man im Gegensatz zu Getreidekissen auch als Kühlkissen verwenden kann. 
Ich wollte gar nichts fürs Nähen haben, sie ist immer so nett und kann einem viele gute Tipps geben, aber so ein "Naturalientausch" verbreitet ja dann doch Freude ((-:. Danke nochmal !
Und ihr seht an der Nähmaschine war ich dieses Jahr auch schon  ((-:

Donnerstag, 14. Januar 2016

Erste Werke des neuen Jahres

Das neue Jahr und sein Alltag haben mich schon wieder voll im Griff. Ich hoffe den Blog mit etwas mehr Beiträgen füllen zu können als im letzten Jahr und starte mal  mit einem ersten Teil meiner guten Vorsätze, nämlich Ufo's und Flickberg verringern.
Dazu gehören auch meine Wollsocken. 
Ein Teil hatte leider aufgrund von erhöhtem Lieblingssockenzugriff löchrige Stellen, die sind behoben und ich habe über den Jahreswechsel hoffentlich ein neues Lieblingspaar gestrickt. Jetzt dümpeln hier noch zwei angefangene Paare rum und harren auf ihre Fertigstellung. Drückt mir die Daumen....gerade der zweite Socken hat es bei mir immer sehr schwer ((-:


Da die Strümpfe für mich sind, dürfen sie zu Rums, auch wenn sie nicht besonders "kreativ" sind (-: