Dienstag, 6. Januar 2015

Glockenspieltasche

Mit dem Start der Musikschule im neuen Jahr, benötigt unsere Kleine ein Glockenspiel.  Ein solches stand ja noch von unseren beiden im Schrank, aber der durch schon vier Musikschuljahre gegangene Karton hatte doch arg gelitten und so habe ich zur besseren Handhabung eine Tasche genäht aus Eulenstoff, da sie Eulen mag ((-:
 und einer Halterung für die Klöppel und die Klangstäbe für die zweite Tonart

 Die Klappe und den Boden habe ich mit einem selbsterstellten Notenmotivstich und mit Hilfe der Stickmaschine abgesteppt damit das Ganze noch stabiler wird. Die Steien habe ich mit einen willkürlichen Wellenstich mit der maschine gequiltet
.


So kann das Glockenspiel heil zwischen zu Hause und der Musikschule hin und herwandern
und der Beitrag wandert zum Creadienstag und zur Meitlisache 
und TT

Kommentare:

  1. so schön, klasse, auch die stoffe toll
    lg stefie

    AntwortenLöschen
  2. da geht die Süße aber stilecht in die Musikschule, sehr schön geworden.

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  3. die Tasche ist richtig schön geworden,viel besser als jeder Karton.Sie macht us dem Glockenspiel etwas besonderes
    LG Bettina

    AntwortenLöschen
  4. da kann kein karton mithalten, gut das er in die jahre gekommen war. das täschchen ist traumhaft

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, genau so eine Tasche will ich auch gerade machen, stehe aber etwas auf dem Schlauch bei den Schnittteilen und dem Zusammensetzen (im Kopf)... Kannst du mir grob die Schritte sagen? Ich würde zudem gern noch an den Deckel eine Tasche mit Klettverschluss für die "Kleinteile" machen.
    Danke schon mal und LG, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, es ist schon ein bisschen her, dass ich sie genäht habe Ich habe ein Rechteck gemalt auf das das Glockenspiel passt und einen Streifen der die Länge des Umfanges des Rechteckes hat plus Nahtzugabe für eine Naht und diesen Streifen dann um das Rechteck genäht und das gleiche für das Futter genäht, hier aber mit Wendeöffnung. und vorher habe ich die TEile mit VLies verstärkt und versteppt. Der Deckel ist genauso groß wie der Boden, auch diesen benötigt man zwei Mal und mit Vlies versteppt. Der Reißverschluss, am besten ein endlos wird einmal um die drei Seiten des Deckels und um das Untereteil der Tasche genäht un d dann wird der Deckel zwischen das Futte und den Außenstoff des Unterteils gefasst. ich hoffe das hilft. Viel Erfolg!

      Löschen