Freitag, 6. Dezember 2013

Mein Nikolaus ((-: Richtig nähen mit Overlock- und Coverlock-Maschinen

Mein Nikolaus ((-:

Der ein oder andere wird sicher denken, was will sie denn damit? Immerhin besitze ich schon seit zwanzig Jahren eine OVI.
Aber sicher hat auch von euch manchmal eine/r das Gefühl gehabt, damit geht doch noch mehr. Ich weiß, dass damit noch mehr geht, denn die Dame die mir damals meine erste verkauft hat, hat mir bei der Einführung ganz viel Tolles gezeigt und ich habe auch immer noch die Tüte mit den Beispielläppchen, aber das Gedächnis ist kurz und Zeit nochmal auszuprobieren, wie war das denn jetzt, meist knapp, deshalb habe ich mir dieses reich bebilderte und toll strukturierte Buch von Christelle Beneytout und Sandra Guernier aus dem Stiebner-Verlag zugelegt.
In dem Buch findet man, was sich mit Overlock- und Coverlockmaschinen alles zaubern lässt. Die beiden Autorinnen verstehen es dem Leser die Angst vor den vermeintlich komplizierten Maschinen zu nehmen  und machen deutlich, dass gerade anspruchsvolle Stoffe mit mit Ovi und Cover bestens zu verarbeiten sind. Sie stellen verschiedene Maschinenmodelle und das mögliche Zubehör vor und gehen auf Pflege und Wartung der Mascinen ein. Auch die Rolle von Nähnadeln, -garn und die Verwendung von Einlagen etc wird behandelt.

Die Grundlagen des Nähens mit  Ovi und Cover findet man im zweiten Kapitel des Buches. Das Ganze geht los beim Einfädeln, über die Nahtzugabe, das Nähen mit oder ohne Stecknadeln, die Regeln der Fadenspannung, der Stichlänge und -breite, den Differenzialtransport, die Sicherung der Nahtenden, das Nähen von Rundungen, Ecken und Kreisen etc. Alles wird gut erklärt und ist ausführlich bebildert.
Welche Sticharten gibt es und womit versäubert man und
mit welchen Stichen fügt man was wie zusammen erläutert das dritte Kapitel. Hier findet man auch die Extras wie Raffungen, die Einarbeitung von Gummizügen und, und.
Im vierten und letzten Kapitel findet man Zierstiche und 
speziellen Verarbeitungen wie  Flatlocks, Rollsäume, Biesen, Paspeln.
Das Buch wird einenPlatz ganz nah an meiner Babylock
bekommen und ich kann so mein manchmal löchriges Gedächnis gut wieder auffüllen, auch freue ich  mich schon das Neue...ja das habe ich auch gefunden.... auszuprobieren! Insgesamt 184 Seiten mit über 350 Abbildungen Nikolausglück ((-:,
Falls Ihr noch Fragen zum Buch habt, immer her damit.
ich habe es ja griffbereit an der Maschine  stehen ((-: oder ihr werft selbst einen Blick auf die ersten Seiten ((-: schaut mal hier
Ein schönes zweites Adventswochenende wünscht euch Gaby 

Es tut mir leid, dass nur der erste Teil des Posts eine schöne, gut lesbare Schriftfarbe hat....mein Bloggerboard lässt sich leider nicht  davon überzeugen auch den zweiten Teil so darzustellen, hoffe ihr könnt es trotzdem lesen (-:

Kommentare:

  1. das ist auch wirklich ein tolles buch - meins steht auch am löckchen :0)
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe es dieses Jahr zum Geburtstag bekommen, ein tolles Buch.

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Da hast du aber einen ganz lieben Nikolaus gehabt :-))).

    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. vielen Dank für die Buchbesprechung, sehr interessant und ich habe es schon auf meinen Wunschzettel.
    Schönes Wochenende!
    LG
    Bente

    AntwortenLöschen
  5. Danke fürs Vorstellen. Gut, wenn man so was zum Nachschlagen hat...
    (Das sollte es auch für die Blogpost-Erstellung geben: einfach nachschlagen, wo der Button ist, der die Schrift fett oder dunkel stellt...
    Schönes Wochenende!
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. ich habe dieses Buch auch und ich finde es ist eines der besten Overlock Bücher die ich kenne
    LG Bettina

    AntwortenLöschen