Samstag, 16. November 2013

Erste Färbeversuche

Gestern hatte ich dank krankheitsbedingter "Schichtverlegung" einen ganzen Nachmittag frei ud habe mich endlich ans Färben von Wolle gewagt.
Die Ashfordfarben hatte ich mir schon bei meinem Einkauf beim Wollschaf im Oktober mitbestellt und
zwei 100g Süddeutsche Merino Kammzüge und ein paar Fitzel hatte ich zum Einweichen morgens bereitgestellt.
Als ersten Versuch hatte ich mir Färben mit einer 1%tigen Färbelösung und das Fixieren in der Mikrowelle vorgenommen.
Das Ansetzen der drei Grundfarben und schwarz aus dem Farbpulver, Wasser und Essig ging problemlos und auch die Mischlösungen meiner gewünschten Farbabstufungen sahen ín meinen "Mischpöttchen" recht gut aus. Die Seidenmalzeit und der Umgang mit Farbe dort, war schon hilfreich.....
aber Wolle schluckkt ja viiiiel mehr Farbe ((-:
Ich habe einen "kleinen" Regenbogen aus Faserstücken gefärbt, da ich mir auch ein "Färbebuch" anlegen möchte...es gibt ja noch mehr Hersteller von Säurefarben für Wolle und sicherlich werden die Färbeergebnisse für einzelne Farbtöne abweichen.
Die Zeit ist wie im FLug dabei vergangen und ich hatte Riesenspaß, aber jetzt ein bisschen Augenfutter für euch ((-:
Links ist übrigens ein Fitzel graue Corriedale mit je einer kleinen Pipette voll mit den drei Grundfarben zu sehen, da bin ich gespannt, wie es versponnen aussieht (-:

Bei dem Kammzug in herbstlichen Farbtönen hatte ich mir ein wenig "mehr " Farbe im trockenen Zustand gewünscht, aber so bin ich sehr zufrieden und freue mich schon auf weitere freie Zeit ((-:
Schönes WE

Kommentare:

  1. wooow die sind ja toll geworden. das ganze hört sich nach einer wissenschaft für sich an. sieht auf jeden fall klasse aus, deine gefärbte wolle !!!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  2. wow gaby die hast du toll gefärbt, besonders die blau grüne *schwärm* macht bestimmt viel spaß.hast jetzt eine mikro??
    lg stefie

    AntwortenLöschen
  3. sieht doch schon gut aus
    LG Bettina

    AntwortenLöschen
  4. liebe gabi,
    das 1. mal gefärbt und dann so ein klasse ergebnis, toll, ja wirklich.
    das spornt dich doch sicher an weiter ganz viel zu probieren und zu färben, denk ich mal. muss ja aufregend sein auch, stell ich mir so vor.
    bin gespannt wies aussieht wenns vom spinnrad kommt.
    ein entpanntes wochenende wünscht dir
    flo

    AntwortenLöschen
  5. das wird bestimmt sehr schöne Wolle. Viel Spaß beim Weiterverarbeiten.

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Na wunderbar, das klappt ja super! Das etwas zu blasse Ergebnis liegt an der süddeutschen Merino, da zieht die Farbe meist etwas pastelliger auf. Oder man schmeißt mehr Pigmente drauf, dann kanns aber ausbluten. Wie sollten uns mal einen Vormittag treffen, ich hatte so viel um die Ohren letztlich, furchtbar. Du hattest ja auch noch ein paar Fragen...
    LGAnna

    AntwortenLöschen
  7. Na wunderbar, das klappt ja super! Das etwas zu blasse Ergebnis liegt an der süddeutschen Merino, da zieht die Farbe meist etwas pastelliger auf. Oder man schmeißt mehr Pigmente drauf, dann kanns aber ausbluten. Wie sollten uns mal einen Vormittag treffen, ich hatte so viel um die Ohren letztlich, furchtbar. Du hattest ja auch noch ein paar Fragen...
    LGAnna

    AntwortenLöschen