Samstag, 14. September 2013

Schnelle Weinflaschentasche oder upcycling eines Einkaufsbeutels

Damit wir für das Weinfest heute abend und Rhein in Flammen gerüstet sind, habe ich gestern abend noch schnell eine Weintasche genäht.

Als Grundlage diente eine der vielen Stoffbeutel. Leider habe ich mir etwas zu spät überlegt das ich Fotos machen könnte, ich hoffe ihr könnt trotzdem etwas erkennen.
Die Tasche einmal längs zur Hälfte falten und im unteren Drittel eine Schlaufe anbringen, wenn möglich / vorhanden sogar mit einem D-ring
den mittleren Bereich der Träger aufeinanderlegen und mit Zickzakstich absteppen, damit sie schmaler  sind und später der Trageriemen besser befestigt werden kann
Für den Boden die längsgefaltete Taschel in ca sieben bis acht cm Höhe zusammennähen (ruhig zweimal über die Naht gehen) und den so abgenähten Bereich auf die Tasche legen und absteppen, das verstärkt das ganze ein bisschen ((-:
Dann die Naht an der langen Seite schließen, darauf achten, dass die Schlaufe mit dem D- ring innen liegt und mitgefasst wird
Einen vorhandenen Trageriemen befestigen
und los kann es gehen, dadurch das der Beutel oben nicht verschlossen wurde, kann man in die Tasche z.b noch ein Kühlpack einschieben um den Weißwein richtig zu temperieren oder ein paar Snacks tranportieren.
Schönes Wochenende!




Kommentare:

  1. Eine super Idee ☺☺☺. Ich hoffe, ihr hattet viel Spass!

    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. was für ein einfall, schmunzel

    da muss man erst mal drauf kommen, sieht richtig "cool" aus, im
    wahrsten sinne des weines ;-)

    super

    bestimmt hattet ihr mit diesem kleinen helferlin und einem guten schluck zwischendurch einen wunderbaren abend.

    ein grüßle sendet dir flo

    AntwortenLöschen