Montag, 30. September 2013

BIB 35

Leider nur mit einem Appetithappen, meine Hose will nicht fertig werden, dauern springt das Spinnrad zwischen mich und die Nähmaschine (-:
aber hier schon mal einen Blick auf die Taschen meiner neuen Hose. Eigentlich braucht sie nur noch die Säume am Bein und den Bund.
Was die anderen Mädels bei Bib heute so vorführen seht ihr hier
Es wird übrigens wieder eine Variation der Hose Sansibar oder Tunis von Susan Di mit meiner eigenen Taschenkonstruktion, so ähnlich wie bei dieser

Sonntag, 29. September 2013

Schnabelina Bag 2

Leider kann ich noch nicht viel zeigen, außer das zusammengelegte Material und die Entscheidung, das es die mittlere Tasche bei mir wird, da das gewonne Wachstuch leider nicht für die ganz große reicht (-;
Aber auch die mittlere ist auch noch ein Stückchen größer als meine "alte"!

Mittwoch, 25. September 2013

Natur meliert

Bevor es mit der Tasche weitergeht, gestern abend habe ich bloß ein bisschen Schnittteile hin und hergeschoben, für mehr war leider nicht Zeit, gibt es wieder einen verponnenen Strang Wolle.
Anna Pantoffelschneck hatte mir zusammen mit dem Louet Rad eine Tüte "ProbeSpinnfutter" mitgebracht
Hier der erste Strang knapp 150 g mit ca 460 m Lauflänge

Auf dem unteren BIid die Spulen mit den Singles vor dem Verzwirnen

Montag, 23. September 2013

Schnabelinas Taschen-Sew-along


Schon eine Weile sage ich, ich brauche dringend eine neue Tasche!
An meiner, die mich zur Zeit immer zur Arbeit begleitet, habe die Reißverschlüsse den Geist aufgegeben und außerdem platzt sie immer aus allen Nähten , wenn ich mein Sportzeug an zwei Tagen der Woche für den Rehasport auch noch dabei habe.
Gerne möchte ich dafür die Wachstuchstoffe aus meinem "Gewinn" verarbeiten, bin mir aber nicht sicher ob die beiden wirklich für die "big" reichen, deshalb werde ich heute erst einmal die Schnittmuster von der mitteleren und der großen Tasche ausschnibbeln und auflegen (-:
Vermutlich werde ich nicht ganz mit dem Zeitplan Schritthalten können, aber ich werde euch berichten!


Sonntag, 22. September 2013

Mal wieder was aus der "Hexenküche"

In der letzen Woche haben Stefie und ich endlich ein kleines sich überlappendes Zeitfenster gefunden und mal wieder gemeinsm in der "Hexenküche" zu werkeln.
Massagebars und Sheasahne standen auf der "to - do - Liste"

Beduftet haben wir beides mit Ginko-Limette und etwas Limone! damit unsere "Häutchen" auch schön zart bleiben und ein bisschen Sommerduft uns in die kommende kalte Jahreszeit begleitet!
Die Bildchenhat Stefie gemacht ((-:

Samstag, 14. September 2013

Schnelle Weinflaschentasche oder upcycling eines Einkaufsbeutels

Damit wir für das Weinfest heute abend und Rhein in Flammen gerüstet sind, habe ich gestern abend noch schnell eine Weintasche genäht.

Als Grundlage diente eine der vielen Stoffbeutel. Leider habe ich mir etwas zu spät überlegt das ich Fotos machen könnte, ich hoffe ihr könnt trotzdem etwas erkennen.
Die Tasche einmal längs zur Hälfte falten und im unteren Drittel eine Schlaufe anbringen, wenn möglich / vorhanden sogar mit einem D-ring
den mittleren Bereich der Träger aufeinanderlegen und mit Zickzakstich absteppen, damit sie schmaler  sind und später der Trageriemen besser befestigt werden kann
Für den Boden die längsgefaltete Taschel in ca sieben bis acht cm Höhe zusammennähen (ruhig zweimal über die Naht gehen) und den so abgenähten Bereich auf die Tasche legen und absteppen, das verstärkt das ganze ein bisschen ((-:
Dann die Naht an der langen Seite schließen, darauf achten, dass die Schlaufe mit dem D- ring innen liegt und mitgefasst wird
Einen vorhandenen Trageriemen befestigen
und los kann es gehen, dadurch das der Beutel oben nicht verschlossen wurde, kann man in die Tasche z.b noch ein Kühlpack einschieben um den Weißwein richtig zu temperieren oder ein paar Snacks tranportieren.
Schönes Wochenende!




Freitag, 13. September 2013

Vom Brot zum Kuchen

So  betitelt Sarah Anderson in ihrer Einführung zum Buch Sarah Anderson  "Spinner's Book of Yarn Designs" das Spinnen und seine Mögllichkeiten verschiedene Garne herzustellen.
Ein tolles Buch, ich versuche mich ja noch am einfachen Brot, aber hier ist in sehr guten Bildern und verständlich beschrieben, was beim Spinnen alles möglich ist.
Der Paketbote hat es vorhin gebracht und ich freu mich, dass ich jetzt noch mehr zu meinem neuen Hobby erfahre, aber am WE muss ich erst mal wieder was für meine Herbstgarderobe tun. Keine Angst also, hier wird jetzt nicht nur noch gesponnen.
Obwohl diese Rädchen irgendwie magnetisch sein müssen dauernd zieht es mich zu ihnen hin und es juckt in meinen Fingern auszuprobieren, was geht... und das Buch ist "Freu"futter dazu ((-:

Donnerstag, 12. September 2013

Von der Spule auf die Haspel



Ca 220m Lauflänge auf 200g, ein paar Strängelchen muss ich noch damit es für eine Weste reicht (-:

Mit diesem Post möchte ich aber auch meine neuen Leserinnen begrüßen, die sich den Sommer über hier auf dem Blog eingefunden haben, obwohl es auch hier ein bisschen Sommerruhe gab. ((-:
Viel Spaß beim Mitlesen und ich freue mich riesig über Kommentare zu meinen Blogposts. Also nicht vergessen schreibt mir was ((-:
Bis dann also
LG Gaby

Dienstag, 10. September 2013

S(p)onntagsausflug






Ins Tal der Wupper zum idyllisch gelegenen Wülfingmuseum, das ish dann gar nicht mehr fotografiert habe (-: weil ich so hibbelig war, denn zweimal im Jahr trifft sich in diesem schönen kleinen Museum, das sie Geschichte der Tuchfabrik Wülfing erzählt und eine tolle auch für Männer fazinierende Dampfmaschine hat eine Spinngruppe zum offenen Spinnen und sie haben auch immer "Lern"räder dabei

und hier war ich dann schon dabei fleißig meine erste Spule zu füllen
Das Rad ist ein älteres Louet Eichenrad und wird jetzt eine Weile bei mir zu Hause wohnen (-:
Und hier könnt ihr die ersten 100g verzwirntes Garn sehen...ihr merkt schon Handspindel ...die ersten zehn Meter  -- Spinnrad sie ersten 100g ((-:
Da mein Sonntags-Spinnausflug kreativ endet, wandern wir jetzt noch zum Creadienstag, wo es noch jede Menge tolle kreative Sachen zu sehen gibt


Montag, 2. September 2013

Loop "Zapfen"

Zu meinem neuen Pulli  brauchte ich noch einen feinen Halsschmeichler. Jetzt ist er fertig ((-:
Ich nenne ihn "Zapfen", weil mich das Muster an die Schuppen eines Tannzapfens erinnert.
Die Anleitung gibt es hier.
Vielen Dank an "Beerentöne" für dieses tolle Muster


Sonntag, 1. September 2013

Regenbogenbuntes

 Bei Stefies Filzwolle waren schöne regenbogenbunte Fasern, die mich anlachten.
 Den auf der Handspindel gesponnen Faden habe ich dann mit einem ganz dünnen  grünen Lacegarn verzwirnt
 und die gut 80 m Garn zu einem lustigen regenbogenbunten Schal verstrickt

 Mein erstes Strickstück aus selbstgesponnenes Garn ((-: