Montag, 26. August 2013

Kurzbesuch in der Stadtbücherei

Ich musste heute morgen etwas in der Innensstadt erledigen und habe einen kurzen Abstecher in die Zentrale unserer Stadtbücherei gemacht

Mit der Ausbeute wird mir auch meine letzte Ferienwoche nicht langweilig werden ((-:

Genießt die Woche
LG Gaby

Mittwoch, 21. August 2013

Die ersten zehn Meter verzwirntes Garn

Bettina hatte mir den Tipp gegeben zum Verzwirnen des ersten Faden nach der Methode des Andenzwirnens vor zu gehen  und so kann ich euch jetzt meine ersten zehn Meter verzwirntes Garn zeigen (-:

Zu stricken vielleicht mit Nadelstärke fünf bis sechs...aber erst muss ich noch ein bisschen was produzieren.
Schönen Mittwoch noch und keine Angst hier wird auch noch genäht (-:

Montag, 19. August 2013

Zweiter Spinnversuch

Dieses Mal mit einer Handspindel. (-:
Um etwas kleinere Übungs-Schritte zu machen, habe ich jetzt erstmal eine Handspindel ausprobiert, Stefie hat ja ihre Filzwolle aufgeräumt genau richtig zum Ausprobieren und Bettina hat mir ihre Handspindel ausgeliehen und hier das Ergebnis des heutigen Nachmittags (-:
Da sind die schwangeren Regenwürmer doch glatt in den Gar7en ausgewandert (-:

Samstag, 17. August 2013

Stoffmarktausbeute

Meine Einkäufe von heute ((-:
Ich habe versucht möglichst bunt zu bleiben, damit mein Winter nicht zu grau wird ((-:
und ein bisschen was
Sommerliches ist auch noch dabei

Freitag, 16. August 2013

Bold & Beautiful von Habibe Acikgoz

Das World wide Web...so schön zum Stöbern
Dabei bin ich über ein Buch gestolpert und den Link habe ich sofort Stefie geschickt und schon hatten wir zwei eingekauft, denn bequeme schicke Lagenlook Klamottem gehören einfach zu unseren Nählfavoriten und wann veröffentlicht schon mal ein Designer die Modelle seiner aktuellen Collektion?
Am meisten haben es mir in dem Buch die Jacken und die Kleider angetan, deren Schnittführung wirklich nicht alltäglich ist. Die Schnitte gibt es auf der beiliegenden CD und wecken die Puzzleleidenschaft einer jeden Schneiderin, denn sie setzen sich aus 40 bis 70 einzelmen DIN A4 Blättern zusammen kein Wunder, wenn ein Kleid aus über dreißig Einzelteilen besteht.
Ich freue mich über dieses Buch und möchte als erstes diese Jacke ausproviern 
und bin fleißig dabei Schnittteile auszuschneiden (-:
und morgen ist Stoffmarkt also eine gute Möglichkeit zum Materialeinkauf (-:


Donnerstag, 15. August 2013

Rums

Heute mache ich auch mal wieder mit!
Es rumst ein Pullover, den ich stricken musste, nachdem in der Bochumer Ravelry Strickgruppe eine ganz liebe Mitstrickerin so begeistert ihren neuen Pulli nach einer Anleitung von Vera Sanon vorführte.
Die Art wie sie den Pullover von oben nach unten aufbaut, fand ich fazinierend.  Gut gefallen hat mir auch die leichte Alinie des Pullovers, die durch die seitlichen Einsätze entsteht. Der Pulli wird in einem  Stück gestrickt und (ver)nähen muss man nur die Anfangs und Endfäden.
Ich habe das Teil für euch schon mal angezogen,
er hat noch nicht gebadet und ist noch nicht gespannt, aber man sieht, denke ich, dass er wirklich richtig gut passt ((-:
Ein Blick auf die Armkugel. die ja direkt mitéingestrickt wird. Und das beste ich habe noch nicht einmal vier Knäuel Sockenwolle gebraucht. Ich habehier von Lana Grossa das Sommersockengarn mit Baumwolle verarbeitet das eine etwas längere Lauflänge von 460m hat .
Abschließend noch ein Blick auf den Saum und den Keil, der seitlich unter den Armen verläuft

Mittwoch, 14. August 2013

Ich habs versucht

Gestern hatte ich einen richtigen schönen Urlaubnachmittag mit dem daheimgebliebenen Teil meiner Nähgruppe, die aber auch...spinnen kann ((-:
Sonnenwetter war so lieb und hat zu unserem gestrigen Treffen ihr schönes Reisespinnrad von Schacht mitgebracht und ich durfte auch ((-:
Würmer und überdrehte Fäden...ich meine vor vierzig Jahren mit meinem Opa hat es besser geklappt, aber vermutlich hat dieses Mal der Kopf zu viel auf einmal gewollt.
Ich hoffe sehr, dass ich mit Bettinas Rad  noch mal spielen darf ....
Ansonsten haben wir von unserer Gastgeberin /leider ohne Blog) total verwöhnt, lecker gegessen und ganz viel erzählt, gestrickt gehäkelt, genäht und die Zeit sausen lassen.

Dienstag, 13. August 2013

JaWePu

Schon vor zwei Wochen habe ich euch ja die gestickte Partykatze von Urban Thread gezeigt.
Heute könnt ihr nun sehen, was sie ziert ((-:
Eine JaWePu nach dem Schnitt von Schnabelina zum dritten Geburtstag unserer Maus mit passendem Shirt und einer kleinen Partykatze
Die Jacke ist aus grauem Nicki abgesetzt mir rosaweißkariertem Vichykaro und rosa Bündchenstoff, alles gut abgelagerte Stoffschätzchen. Geschlossen wird sie dieses Mal mit Kamsnaps.
Ich zeig euch noch ein paar weitere Bilder mit Details,
 zuerst ein besserer Blick auf die Partykatze für den 10mal10 Rahmen,

dann auf eine Tasche und die Kapuze 


und den größeren Kater, dessen verrutschte Streifen ich mit einer Schleife getarnt habe 


und den Abschluss bildet ein Blick ins Innere, ich habe nur die vorderen Seitenteile und das Mttlere Rückenteil gefüttert
Dies Jacke hat schon ein eingesticktes Namensschild
Was es sonst noch Schickes gibt könnt ihr beim Creadienstag auskundsschaften.
Ich zeig die Jacke abaer auch noch bei Meitlisache und Kiddykram

Sonntag, 11. August 2013

Namenschildchen

Damit wir unsere Sachen im Kindergarten wiederfinden ((-:

Muss noch ein paar Spannfäden abschneiden, aber dann können sie eingenäht werden (-:

DIe wandern zum Kiddykram bei LunaJu

Montag, 5. August 2013

Bib 28 Kleid Bali von Susann Di

Es ist Montag Big is beautyful Tag und es gibt wieder ein Sommerkleid, dieses Mal das Kleid Bali von Susann Di. Die Híngucker des Kleides aus dunkelblauem feinem Baumwollcrepe sind der unregelmaßige Saum und ein seitlich angeordnetes Stickmuster, das es einmal als Freebie von Burda und Bernina gab.

Ich habe das Freebie mehrfach in meinem großen Stickrahmen angeordnet und Ton in Ton mit dem Kleiderstoff gestickt.

In meinem neuen Buch habe ich gelernt, dass es noch besser wäre, wenn ich jetzt eine lange kontrastfarben Kette dazu trüge oder die zum Schnitt gehörige Tasche, aber das sind Accessoires, die ich zwar sehr gerne mag, die sich aber leider nicht mit meinen Nackenproblemen vereinbaren lassen, schon nach wenigen Minuten habe ich bei Ketten immer das Gefühl, ich trage einen Mühlstein um den Hals und sie wandern dann sofort in die nächste Ecke, nun mir gefällt es auch so (-:

Was die anderen Mädels heute so zeigen findet ihr wie immer bei Yvonne

Sonntag, 4. August 2013

"Kleidungskonzepte für jede Figur" von Teresa Gilewska



Gestern ist das Exemplar des neuen Buches von Theresa Gilewska bei mir eingetrudelt. Ihre anderen Bücher zur Schnittkonstruktion fand ich doch sehr informativ und gelungen. Deshalb war ich nun sehr gespannt, was mich in diesem Buch mit dem Titel "Kleidungskonzepte für jede Figur" erwartet



Das erste Durchblättern zeigt eine Vielzahl von Zeichnugen und Bildern und ich habe es mir dann gleich mit einer Tasse Kaffee und dem Buch auf der Terasse gemütlich gemacht.
Es galt 175 Seiten zu erobern (-:
Hier für euch eine Übersicht über die Kapitel des Buches und eine kurze Zusammenfassung des Inhaltes

- Mode und Kleidungsstil - Ein historischer Überblick
- Silhouetten und Körperformen
- Die Silhouette zur Geltung bringen
- Damengarderobe im Detail
- Materialien
- Accessoires
 

Der historische Überblick zeigt die Entwicklung und Stilrichtungen der Kleidung auf und reicht von der Antike bis ins 21. Jahrhundert, außerdem sind kleine für Mode wichtige Ereignis aufgeführt, wie zum Beispiel das Erscheinen der ersten Modejournals und die Erfinder der Nähmaschine
Silhouetten und Körperformen sind Thema des zweiten Kapitels. Verschiedene Körperformen werden beschrieben. Es wird erklärt, wie man sie erkennt und welche Materialien und Kleiderformen am besten geeignet sind. In diesem Kapitel wird auch ausführlich auf das für Modedesigner und Schnittkonstrukteure wichtige Zeichnen von Figurinen und Silhouetten und die technische Zeichnung eingegangen. Farben und ihre Wirkung runden das Kapitel ab.
Im Kapitel "Die Silhouette zur Geltung bringen" werden zu jeder Figurbesonderheit Empfehlungen für am besten zu verwendente Materialien, Modelle und den Einsatz von Farben ausgesprochen. Die Empfehlungen sind illustriert und so anschaulich dargestellt. 

Der vierte Abschnitt beschäftigt sich dann ausführlich mit den verschieden nähtechnischen Einzelheiten eines Kleidungstückes, wie Teilungsnähte, Abnäher, Passen etc, Es werden  ihre Wirkung auf das Erschienungsbild einer Figur und ihre Einsatzmöglickeiten beschrieben. 
Hier freue ich mich schon auf das genaue Durcharbeiten und beherzigen der einzelnen Abschnitte.
Danach werden verschiedene Formen/Arten von Kleidungsstücken wie z. B. Jacken aufgeführt und ebenfalls ihre Wirkung auf das Erschienungsbild einer Figur und ihre Einsatzmöglickeiten bzw.Eignung für verschieden Körperformen beschrieben. 

Im Kapitel Materialien wird erläutert, wie Muster und Textur eines Stoffes eine Silhouette verändern können und zu welchem Figurtyp sie passen und wie man sie einsetzt. Die sechszehn Seiten des Kapitels liefern einen Überblick zu diesem Thema.

Tipps wie man mit Hilfe von Accessiores Körperpartien zur Geltung bringt oder kaschiert, findet man im letzten Abschnitt. Fotos und Illustrationen veranschaulichen die gegebenen Empfehlungen.

Das Buch bietet einen Einstieg in die Problematik und verdeutlicht die Vielzahl der Aspekte, die zu berücksichtigen sind. Mir gefällt am besten das vierte Kapitel, in dem auf die nähtechnischen Besonderheiten des Schnittes eines Kleidungsstückes und die Möglichkeiten des Einsatzes bei den diversen Figurbesonderhieten eingegangen wird. Etwas zu kurz gekommen ist für meine Begriffe das Kapitel Materialien, anderseits sind auch diese heutzutage so vielfältig, das der gegebene Überblick in diesem Kapitel schon eine gute Orientierung bietet. Recht ausführlich wird dagegen das Kapitel behandelt mit dem Silhouetten- und Figurinenzeichnen, sicherlich positiv für meine kleinen Skizzen, die sich auf dem Schreibtisch häufen und wenn man die Figurine tatsächlich nach den eigenen Maßen zeichnet, hat man die eigenen Figurbesonderheiten schwarz auf weiß auf dem Papier (-:

Ich werde es nachher  mit zu unserem Nähsonntag nehmen und bin gespannt, was die anderen so zu meinem neuen Buch sagen.
Schönen Sonntag noch!