Samstag, 13. April 2013

Pinzen nach Gote

Auf WDR 2 gibt es Samstags immer leckere  Rezepte von Chefkoch Gote. Vor Ostern wurden "Pinzen" vorgestellt und da unsere Familie traditionelles Hefegebäck mag und für dieses Wochenende Nusskranz und Zimtkuchen bestellt  hatte, wollte ich ich auch die Pinzen ausprobieren.
Es lohnt sich diese Hefeteigpinzen eine Weile in der Wohnung rumstehen zu haben, das Ergebnis ist wirklich toll, aber seht selbst ein paar Bilder.
Die vorgeschlagene Teigmenge ist schon groß, denn es kommen vier ca 500g schwere"Pinzen" heraus, hier eine Aufnahme des Hefeteigs nach dem ersten Gehen, er füllt eine mehr als fünf Liter fassende Schüssel ((-; vom Vorteig und dem Mischen der Zutaten habe ich leider keine Fotos.
Die Pinzen nach dem Teilen und bepinseln mit Eigelb

die obere hat übrigens noch ein paar leckere Rosinen untergearbeitet und nach dem Backen, sie haben ihr Volumen wunderbar vergrößeert...ich habe nur eine auf Blech gesetzt ((-:

und nach dem Anschnitt
Den Rest gibt es morgen zum Frühstück und zwei sind in den Tiefkühler gewandert.
Die Fotos von meinen anderen beiden Kuchen dürft ihr auch noch sehen
Einfach aber, lecker nach Schwiegermamas Familienrezept ((-:



Kommentare:

  1. ooohhh jam jam - das sieht mega-lecker aus - und das vor dem frühstück ... seufz :0)
    lg von der numinala

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht alles zum Anbeissen aus! Wann gibt es Kaffee?
    Muss mir mal das Rezept für die Pinsen ansehen, kann man doch bestimmt auch weniger machen, oder? Ich backe gleich einen Käsekuchen.....mein Sonnenschein liebt Käsekuchen! Was macht Frau nicht alles!
    Liebe Grüße und einen wunderschönen Sonntag
    wünscht Dir und Deiner Familie PAtricia

    AntwortenLöschen