Donnerstag, 28. Februar 2013

onleihen- mal so nebenbei erklärt


Wenn hier auch noch nicht weiter erzählt.
Ich bin eine Leseratte!
Ohne Buch geht bei mir gar nichts!
und als ich vor fünf Jahren  meine neue Stelle angetreten habe, war ich erstmal ziemlich traurig, denn eines war ziemlich klar die Öffnungszeiten meiner Lieblingsstadteilbücherei und meine Arbeitszeiten waren nun gar nicht kompatibel .....
grr...
 Irgendwie hab ich es trotzdem geschafft...
Gott sei Dank hat sie auch Samstags zwei Stunden offen und die Zentrale hat längere Öffnungszeiten, die mit einem Schlenker durch die Stadt zu nutzen sind...
aber seit letztem Frühjahr gibt es die onleihe Ruhr
und nun ist es möglich
mit dem Ausweis der Stadtbücherei und dessen Zugangsdaten diese zu nutzen
Frau/man kann nach Herzenslust in e-medien schwelgen
Das Schaubild zeigt wie es funktioniert



Funktionsweise der Onleihe (Quelle: www.bibliothek-digital.net/index.php?id=12)

2007 gab es in Deutschland die ersten vier "Stadtbüchereien", die so ihren Lesern Medien zu Verfügung stellten...
mittlerweile sind es über 350
und die Zahl steigt.
Ich will euch ja nicht die Nase lang machen 
deshalb hier eine Karte von Deutschland auf der ihr eure Onleihe finden könnt.
Mehr Infos findet ihr hier auf der Seite der onleihe.net

und so sehr ich richtige Bücher liebe...meinen e-book reader gebe ich nicht mehr her...aber zu dem erzähl ich euch vielleicht ein ander mal was.

Liebe Grüße Gaby

1 Kommentar:

  1. Das ist genial - ich habe das erst kürzlich entdeckt und ausprobiert. Zwei Bücher habe ich auf meinem Rechner gelesen, aber ich will sie ja mit ins Bett nehmen... Also überlege ich gerade, welchen E-Book-Reader ich mir anschaffe. Nicht den von Ama***, das ist klar, denn der liest nicht die Formate meiner Bücherei ein (nur eigene, hab ich mir sagen lassen).
    Und weil ich es nicht gewohnt bin, einen Touchscreen zu nutzen, könnte ich auch einen einfachen, aber gut besprochenen anschaffen. 60 Euro mehr ausschließlich für diese Fummeltechnik? Ob es das wert ist? Ich bin gespannt auf deinen Bericht.

    Gruß, Petra

    AntwortenLöschen