Dienstag, 29. Mai 2012

Nadelbinden

Was ist das haben auch wir uns gefragt, als wir am Sonntag an dem Stand mit dieser Aufschrift vorbeischlenderten.
Tatsächlich eine Handarbeit mit Nadel und Faden, die ich noch nicht kannte.
Kurz gesagt der Vorläufer des Stricken und Häkelns, denn durch diese Wollverarbeitungsarten wurde das Nadelbinden im späten Mittelalter hier bei uns verdrängt.
Ich war so faziniert, dass ich vergessen habe Fotos zu machen, aber besser erklärt und mit Bildmaterial versehen, findet ihr das Nadelbinden auf der Seite des Aussstellers. Viel Spaß beim Entdecken!

Sonntag, 27. Mai 2012

Flachsmarkt auf Burg Linn

Heute haben wir den Flachsmarkt auf Burg Linn besucht.
Veranstaltet von den Linner Vereinen präsentieren ganz viele Hand- und Kunsthandwerker ihr Können.
Zu sehen gab es unter anderem auch die namengebende Verarbeitung von Flachs bis zum gewebten Leintuch
Gebündelter Flachs
Mit der Schwinge wird der Flachs von Verunreinigungen befreit,
dann ausgekämmt,
gebündelt,

gesponnen
und gewebt

Sehr schön fand ich, dass man anfassen durfte und so die Veränderungen des Flachses auf dem Weg zum Leintuch erfühlen konnte.

Freitag, 25. Mai 2012

Es blüht





Ich lästere ja gerne, dass ich einen Waldgarten habe, aber jetzt blüht es.....Iris, Aklelei und in ca. sechs Wochen sehr lecker, Walderdbeeren ((-;

Mehr Lieblingsblumen gibt es hier

Mittwoch, 23. Mai 2012

Never let me go




Am Samstag habe ich die Anleitung für dieses schöne Tuch  bei der Zahnfee gefunden und heute morgen habe ich es schon abgenadelt..um es an eine liebe Freundin ..."gehen zu lassen".
Für euch habe ich ein paar Fotos des Tuches im ungespannten Zustand. (-;


Samstag, 19. Mai 2012

Restetuch

Ich muss dringend Wollreste abarbeiten.
Dieses Mal habe ich mich an die lila und grauen Reste der Regia hand dye gemacht, die zum Teil so tolle Namen wie Sodalith oder Amethyst hatten. 
Da es hier eher kühl  und am gemütlichsten auf der Couch war, ist dieses Tuch frei nach dem auf Ravelry derzeit so beliebten Tuch  Color affection  entstanden. 
Super restetauglich und kuschelig warm.

Das fertige Tuch ist gut 2,30 m lang und  75 cm hoch. 
Verbraucht habe ich nicht ganz 200g Wolle bei Nadelstärke 4.

Sonntag, 13. Mai 2012

Filzfingerpuppen

Wo ich grad dabei war, musste ich noch ein paar von der Stickdatei ausprobieren (-: und hier mit Heim

Gestickte Filzfingerpuppe Muh

Im Juni ist wieder der 
Worldwide Knit In Public Tag
In Bochum treffen wir uns dafür im Stadtpark  am 16 Juni am Milchhäuschen ab 15 Uhr und wer Lust hat bringt zum Treffen eine Kuh mit...nein keine echte, eine gestrickte oder so...nun ja mein Beitrag ist gestickt und mein erster Versuch...
meine Männer halten den ersten Versuch für verfehlt…trotz Euter und Zitzen macht dieses Tier für sie nur oink..seht selbst
mein zweiter Versuch geht aber glaube ich als Muh durch ((-,

Das Stickmuster für die Filzfingerpuppe ist von hier 
mein zweiter Versuch hat von mir jetzt noch Flecken dazu digitaliseirt bekommen ((-;

Donnerstag, 10. Mai 2012

Neue "Taschenaufräumer"

Ich habe noch ein paar kleine Taschen fertig gemacht, links wieder die Gute Laune Tasche vom Stoffwerk, rechts den Schnitt verkleinert und vorne das Schlampermäppchen ist auch nach einem Schnitt von Stoffwerk Taunus.

Dienstag, 8. Mai 2012

Schon wieder was gelernt....

Bei meinem Kurzurlaub Anfang Mai bin ich über dieses Denkmal gestolpert......

Madersberger...irgendwie noch nie gehört... und das mir, die zumindestens einmal am Tag eine der "ihren" benutzen muss...


Dabei hat er tatsächlich schon 1814 eine Nähmaschine vorgestellt. Seine Maschine erinnert vom äußeren her noch nicht an unsere heute üblichen Nähmaschinen und ahmte einen Kettstich nach, 
aber er war der erste, der eine Nähmaschine erfunden hat.

Das Denkmal findet ihr übrigens im Wiener Karlspark vor der Technischen Universität.

Nähsonntag

Natürlich war am Sonntag auch Nähsonntag..
ich habe erfolgreich über drei Stunden meinen Schnitt vom Mantel Io auf meinem  eigentlich reichlich bemessenen (gut 20 cm mehr als angegeben) Leinenstoff hin und her geschoben und es nach langem Tüfteln dann kurz vorm Ende geschafft, zumindest mit zugeschnittenen Teilen nach Hause zu gehen.
Die anderen waren fleißiger, wie ihr hier und hier und hier sehen könnt.

Samstag, 5. Mai 2012

Glückskeks Geschenkidee

Gutscheine oder gar Geld erfordern immer ein bisschen Fantasie, wenn sie denn ein Geschenk werden wollen.  
Aus diesem Grund sind heute nachmittag in meinem Backofen Glückskekse entstanden.
Hier unser Rezept:
3 Eiweiß mit
1 Päckchen Vanillezucker,
1 Prise Salz und 
60 g Puderzucker schaumig rühren
60 g gesiebtes  Mehl unterheben und
40 g geschmolzene Butter unterrühren


Die Teigmasse eine Viertelstunde ruhen lassen.
Währenddessen die Backbleche mit Backpapier auslegen und darauf mit einem Löffel die Teigmasse dünn kreisförmig ausstreichen. 
Wenn der Teig zu dick ist bleibt der Keks beim Backen weich und wird nicht knusprig.
Die Kekse bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen ca 6 Minuten backen bis sie goldbraun sind.
In den noch heißen/warmen Keks Geld oder Gutschein einpacken, damit dies gut gelingt, sollten nicht mehr als drei Kekse auf dem Blech sein.
Der Teig kann auch mit einem Waffeleisen für Eiswaffeln verarbeitet werden und eignet sich auch als knusprige Dessertdekoration.
Viel Spaß damit!

Donnerstag, 3. Mai 2012

Strickkalender Mai

Heute zeige ich euch das Mai-Blatt von meinem Strickkalender:
Wunderhübsche Socken mit dem Namen "Eunice".
Die Anleitung ist von Cookie A und wurde in diesem Buch und auf deutsch in The Knitter 3/2010 veröffentlicht.