Mittwoch, 11. April 2012

Verschiedene Klöppelgründe



"Viele Gute Gründe" heißt die Sammlung von Ulrike Völcker aus der die Klöppelbriefe für diese kleinen Beispiele sind.
Geklöppelt habe ich sie mit ägyptischer Baumwolle und im Schnitt 50  Klöppelpaaren

Kommentare:

  1. Ach du gute Güte! Wächst die Anzahl der Klöppelpaare mit der Breite der Spitze?

    Dann fängt man wohl am besten mit einer schmalen Borte an, um den Überblick zu behalten?

    Danke fürs Zeigen - wunderschön sind die Muster ja...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dieser Art der Spitze bekommt man tatsächlich nur durch das Erhöhen der Klöppelpaare eine breitere.
      Bei den schon gezeigten Bänderspitzen ist das nicht so, da entsteht "Größe" durch mehrere Bänder, die z.B aneinandergehäkelt oder mit Fletchern verbunden werden.
      Es gibt auch Spitzen wie die Brügger Blumenspitze da werden einzelne Elemente auch aneinandergenäht.

      Löschen